my_work

man & work

  (permanent in Arbeit)

oder warum  es keine Schande ist nichts zu wissen oder nichts zu können,
es aber eine Schande ist, nichts dagegen zu tun.

 

Zu meiner Person
 
Geboren am 27. März 1953 in Dortmund

Grundschule/Hauptschule in Dortmund Oespel/Kley :1959 bis 1967, Abschluss 9. (Kurz)Schuljahr

1967 bis 1970 Ausbildung zum Bäcker Abschluss : Gesellenbrief
Bis Dezember 1972 Gesellenjahre in verschiedenen Bäckereien, Großbäckereien und Brotfabriken.

Januar 1973 bis Juli 1984 : Soldat auf Zeit in der Bundeswehr.
Letzter Dienstgrad: Oberfeldwebel
- Grundausbildung 6.LAR 2 in Budel/NL
- ULS-Staffel und Kfz-Staffel / AG 52 Leck
- Gruppenführer/Zugführer im Unteroffizierlehrgang Stabszug / LwVersRgt 5 in Essen-Kupferdreh
- Zugführer in der 3. LwAusbRgt  2  Budel/NL
 

In dieser Zeit: Außer den militärischen Unteroffzier- und Feldwebel-Lehrgängen
die Führerscheine B/C/E , Schießlehrer leichte Infanteriewaffen, Methodik der Ausbildung, Flak- und Bodenverteidigungsunteroffizier,-feldwebel usw.)
 
1982/1983:Abschluss als Bürokaufmann(Kaufmannsgehilfenbrief IHK Köln) und Ausbilder nach der Ausbildereignungsverordnung IHK
 

1984 bis 1988 : Berufsbegleitende Ausbildung zum staatlich anerkannten Erzieher und Jugendleiter

1994 bis 1997 : Berufsbegleitendes Studium der Sozialpädagogik an der Fachhochschule Dortmund
 
2000 : Prüfung als Vermögensberatungsassistent
 
Von 1984 an ununterbrochen in der Jugendarbeit ( Internatsbereich und verschiedenen Projekten) tätig, darunter im Intensivkurs zur Arbeitsmotivation und Persönlichkeitsbildung auf dem Jugendsegelschoner "Zuversicht" und einer Intensivwohngruppe für straffällig gewordene Jugendliche.

2001 Projektleitung Sonderförderprojekt "Power-Haus"

2011 Sozialpädagogische Berufsgruppenbegleitung in
in der Reha-Ausbildung
Es lebe die GrKo! Teilrente mit 64 im Juli  2017 und nur noch zwei Tage  pro Woche arbeiten.
 
Dafür stürze ich mich mit 64 Jahren in die Ausbildung zum Gerätefitness-Trainer.
Damit  kann ich mich  in der  Rente fit halten, anderen etwas weiter geben  und nebenbei die Rente aufstocken.
 
November 2018 Rentner. Nach Möglichkeit mit ununterbrochenen 51 aktiven Arbeits- und Beitragsjahren und geistig und körperlich fit wie ein Turnschuh  neben der Tätigkeit im  Fitness-Studio weiterhin einige Stunden pro Woche einer  sinnvollen Tätigkeit nachgehen und  mit dem, was ich kann , anderen Menschen helfen.
Es gibt halt nichts gutes, außer man tut es.

Versuchen wir  gemeinsam noch so viel Leben wie möglich vor dem Tod zu erleben.

Es geht auch wieder rauf auf`s Rad.

  

..............................und am besten ist es, wenn man noch eine ganz andere Welt hat.

Die Welt, in der wir Kind sein müssen, um sie überhaupt leben zu können. Yiiiihaaa........ mein Abenteuerland.

Ein Klick auf WILD WILD WEST, dann nehme ich dich  mit auf die Reise in den

WILD WILD WEST


Datenschutzerklärung
Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!
>